Leitstelle für Frauen- und Gleichstellungspolitik des Landes Sachsen-Anhalt

Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt Anne-Marie Keding
Anne-Marie Keding

Die Leitstelle für Frauen- und Gleichstellungspolitik des Landes Sachsen-Anhalt ist direkt Justizministerin Anne-Marie Keding zugeordnet.

Frauen- und Gleichstellungspolitik ist eine Fach- und Querschnittsaufgabe, die alle gesellschaftlichen, ökonomischen, politischen und rechtlichen Bereiche umfasst. Dementsprechend verfolgt die Leitstelle gleichstellungspolitische Zielstellungen, initiiert und erarbeitet politische Konzepte, Programme und Maßnahmen und setzt diese um, wie zum Beispiel das Landesprogramm für ein geschlechtergerechtes Sachsen-Anhalt, das Gender Mainstreaming-Konzept der Landesregierung und das Aktionsprogramm für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern, Transsexuellen und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTTI) in Sachsen-Anhalt.

Vorhaben der Landesregierung mit hervorgehobener gleichstellungspolitischer Bedeutung werden von hier aus begleitet. Der Leitstelle obliegt unter anderem die Leitung der Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMAG) Gender Mainstreaming. Außerdem wirkt sie in den Begleitgremien zur Umsetzung der EU-Fonds EFRE/ESF und ELER darauf hin, dass das Querschnittsziel „Gleichstellung von Frauen und Männern“ entsprechend der EU- und Landesvorgaben umgesetzt wird.

Darüber hinaus bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle auch Informationen und Unterstützung für interessierte Bürgerinnen und Bürger an.

Kontakt

Ministerium für Justiz und Gleichstellung
des Landes Sachsen-Anhalt
Leitstelle für Frauen- und Gleichstellungspolitik
Domplatz 2-4
39104 Magdeburg

Telefon: 0391 567-6140 - Gender Mainstreaming
Telefon: 0391 567-6130 - Frauen und Gleichstellung
Fax: 0391 567-6138
E-Mail: poststelle(at)mj.sachsen-anhalt.de