Pressestelle des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung

Das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (die Pressestelle) ist zentraler Anlaufpunkt für alle Anfragen, die sich aus der Ressortzuständigkeit des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt (MJ) ergeben.

Pressesprecher ist Herr Detlef Thiel
Telefon: 0391 5676235

Die Pressestelle erreichen Sie auch unter
Telefon: 0391 5676234 (Frau Schrott)
Telefon: 0391 5676230 (Herr Vormbrocke)
Telefax: 0391 5676187
E-Mail: presse(at)mj.sachsen-anhalt.de

Bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften sind eigene Pressestellen eingerichtet. Über diesen Link gelangen Sie zum Pressesprecherverzeichnis der Justiz.

Pressemitteilungen des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung

Burger Justiz im Nationalsozialismus im Fokus

28.04.2016
Burg (MJ). Fälle aus Burg, Genthin und dem Jerichower Land stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Justiz im Nationalsozialismus. Über Verbrechen im Namen des Deutschen Volkes“, die am Montag, 2. Mai, im Amtsgericht Burg, In der Alten Kaserne 3, eröffnet wird und bis zum 23. Juni 2016 zu sehen sein wird. ... weiterlesen…

Statistik-Fachleute tagen in Magdeburg

20.04.2016
Magdeburg. Statistik-Fachleute der Justiz aus den Bundesländern, dem Bundesamt für Justiz, aus Sozialministerien und verschiedenen Statistischen Landesämtern tagen in Magdeburg. „Schon der Teilnehmerkreis zeigt eindrucksvoll, wie komplex inzwischen die Abläufe und notwendigen Abstimmungen sind, mit denen ... weiterlesen…

Informationen über Hilfsangebote in sieben Sprachen

15.04.2016
Magdeburg. In sieben Sprachen liegt ein Informations-Fächer vor, der Hilfsmöglichkeiten bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen vorstellt. Auf den Karten des Fächers werden unter dem Titel „Ausblick“ alle in Sachsen-Anhalt existierenden Angebote zur Beratung und Betreuung vorgestellt. Die kompakten Informationen ... weiterlesen…

Empfang für junge Absolventen

31.03.2016
Magdeburg. Sachsen-Anhalts Justizministerin Professor Angela Kolb-Janssen hat 40 junge Juristinnen und Juristen, die in Sachsen-Anhalt ihre Ausbildung in diesem Sommer mit der zweiten juristischen Staatsprüfung erfolgreich abgeschlossen haben, zu einer Feierstunde ins Ministerium eingeladen. Kolb-Janssen ... weiterlesen…

Dr. Afra Waterkamp neue Präsidentin des Finanzgerichts in Dessau-Roßlau

23.03.2016
Dessau-Roßlau (MJ). Dr. Afra Waterkamp, bisher Vorsitzende Richterin am Finanzgericht des Landes Sachsen-Anhalt, wird neue Präsidentin des Finanzgerichts. Justizministerin Prof. Angela Kolb-Janssen hat die 51-jährige Juristin heute zur Präsidentin ernannt und ihr für die neue Aufgabe viel Erfolg gewünscht. ... weiterlesen…

Justizstaatssekretär Wünsch bei CeBIT

18.03.2016
Hannover (MJ). Sachsen-Anhalts Ministerium für Justiz und Gleichstellung ist erstmals mit einem Projekt auf der Industriemesse CeBIT vertreten. Unter dem Leitsatz „Ein Klick – alles im Blick“ wird auf einem Gemeinschaftsstand mehrerer Länder über die Einführung der Elektronischen Akte in der Justiz informiert. ... weiterlesen…

Kolb-Janssen: Stalking-Opfer besser schützen

09.03.2016
Magdeburg (MJ). Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung Prof. Angela Kolb-Janssen setzt sich für einen besseren Schutz von Stalking-Opfern ein. „Wir brauchen eine Regelung wie in Österreich“, so die Ministerin. Dort greift das Gesetz, sobald eine Handlung des Täters objektiv dazu geeignet ... weiterlesen…

Spitzenergebnisse für Juristennachwuchs

08.03.2016
Magdeburg (MJ). Sachsen-Anhalts Juristennachwuchs hat wieder sehr gute Ergebnisse erzielt. Bei der staatlichen Pflichtfachprüfung der ersten juristischen Prüfung schloss im jüngsten Prüfungsdurchgang II/2015 fast jeder Fünfte (18,57 %) mit einem Prädikatsexamen ab. Justizministerin Prof. Angela Kolb-Janssen ... weiterlesen…

Kolb-Janssen für Rechtsanspruch auf Frauenhaus-Platz

07.03.2016
Magdeburg (MJ). Sachsen-Anhalts Gleichstellungsministerin Professor Angela Kolb-Janssen hat heute in Magdeburg ihre Forderung nach einem bundesgesetzlichen Rechtsanspruch für einen Frauenhausplatz und einer verlässlichen Finanzierung der Frauenhäuser bekräftigt. In der Landeshauptstadt macht am heutigen ... weiterlesen…

Internationaler Frauentag: Ministerin wirbt für Engagement in der Kommunalpolitik

03.03.2016
Magdeburg. "Frauen in die Kommunalpolitik!" ist die Festveranstaltung zum Internationalen Frauentag überschrieben, zu der das Ministerium für Justiz und Gleichstellung heute in Kooperation mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund Sachsen-Anhalt, dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. und der LandesArbeitsGemeinschaft ... weiterlesen…

Dr. Melanie Sabrotzky neue Präsidentin des Amtsgerichts Magdeburg

02.03.2016
Magdeburg (MJ). Dr. Melanie Sabrotzky, bisher Vizepräsidentin des Landgerichts Magdeburg, übernimmt die Leitung des Amtsgerichts der Landeshauptstadt. Justizministerin Prof. Angela Kolb-Janssen hat die 48-jährige Juristin heute zur Präsidentin des Amtsgerichts Magdeburg ernannt und ihr für die neue Aufgabe ... weiterlesen…

Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg tritt in den Ruhestand

24.02.2016
Naumburg (MJ). Winfried Schubert, langjähriger Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg, tritt in den Ruhestand. Justizministerin Professor Angela Kolb-Janssen hat dem Juristen, der am 7. Februar 65 Jahre alt geworden ist, für seinen Einsatz für die Justiz in Sachsen-Anhalt gedankt. Schubert habe sich ... weiterlesen…

One Billion Rising: Ministerin unterstützt Aktionen gegen Gewalt

12.02.2016
Magdeburg. Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung Prof. Angela Kolb-Janssen unterstützt die Aktion „One Billion Rising“, die sich gegen Gewalt gegen Frauen und für Gleichberechtigung stark macht. Im Rahmen der weltweiten Kampagne nimmt sie am Sonntag, 14. Februar, 15 Uhr, am Magdeburger ... weiterlesen…

Pressepreis „Rechtsextremismus im Spiegel der Medien“: Journalisten für engagierte Berichterstattung ausgezeichnet

21.01.2016
Magdeburg (MJ). Der Fernsehjournalist Albrecht Radon (39) aus Leipzig sowie Justus Bender (34) und Matthias Wyssuwa (33) von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sind Preisträger des Medienpreises „Rechtsextremismus im Spiegel der Medien“. Der Preis war zum fünften Mal ausgelobt worden und wird in den ... weiterlesen…

Direktorin des Amtsgerichts Sangerhausen im Ruhestand

20.01.2016
Sangerhausen. Die langjährige Direktorin des Amtsgerichts Sangerhausen, Ute Horlbog, ist zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand getreten. Justizministerin Professor Angela Kolb-Janssen dankte der Juristin für ihren Einsatz für die Justiz in Sachsen-Anhalt. Die 60-jährige ... weiterlesen…

Bildungsmesse „Chance 2016“ - Berufsfeld Justizvollzug stellt sich vor

14.01.2016
Halle (MJ). Der Justizvollzug in Sachsen-Anhalt wirbt um Nachwuchs. Berufsbilder im Justizvollzug werden am Freitag, 15. Januar, und Sonnabend, 16. Januar, im Rahmen der Bildungs-, Job- und Gründermesse „Chance 2016“ in Halle vorgestellt. Die Messe findet unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten“ auf ... weiterlesen…

Kolb-Janssen: Sexualstrafrecht endlich neu fassen

14.01.2016
Magdeburg (MJ). Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung, Prof. Angela Kolb-Janssen, hat eine Verschärfung des Sexualstrafrechts als überfällig bezeichnet. Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung sind gemäß Paragraf 177 des Strafgesetzbuches (StGB) strafbar. Kolb-Janssen: „Bisher werden aber ... weiterlesen…

Medienpreis-Gala im Schauspielhaus

12.01.2016
Magdeburg (MJ). „TON ANGEBEN. Gegen rechte Gewalt“ – unter diesem Motto wird am Donnerstag, 21. Januar 2016, 19 Uhr, zu einer Gala ins Schauspielhaus des Theaters Magdeburg eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung wird der in diesem Jahr mit 4.000 Euro dotierte Journalistenpreis „Rechtsextremismus im ... weiterlesen…

Kolb: Kommunalpolitik braucht engagierte Frauen

30.12.2015
Coswig. „Willkommen im Rathaus“ – unter dieser Überschrift hat das Ministerium für Justiz und Gleichstellung an fünf Orten in Sachsen-Anhalt gemeinsam mit Bürgermeisterinnen in Rathäuser eingeladen, um mehr Frauen für kommunalpolitisches Engagement zu gewinnen. Bisher haben 150 Frauen teilgenommen. Im ... weiterlesen…

Früherer Präsident des Landessozialgerichts verstorben

30.12.2015
Magdeburg/Halle (MJ). Im Alter von 76 Jahren ist der frühere Präsident des Landessozialgerichts Sachen-Anhalt, Dr. Otto Peter Behre, in Wienhausen (Niedersachsen) verstorben. Dr. Behre hatte das Landessozialgericht von 1993 bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand 1996 geleitet. „Dr. Behre hat die Sozialgerichtsbarkeit ... weiterlesen…

Ministerium für Justiz und Gleichstellung